18.06.2021
Altersdepression

Neue Videosprechstunde für Patienten ab 60 Jahren

Corona-Belastungen verschärfen Situation vieler Älterer

Foto: jd-photodesign / Adobe Stock
Foto: jd-photodesign / Adobe Stock

Depressionen zählen nicht erst seit der Corona-Pandemie zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter. Aktuell verschärfen die anhaltenden Belastungen durch Einsamkeit, mangelnde soziale Kontakte und Isolation die ohnehin schon schwierige Situation der betroffenen Patienten mit Altersdepressionen. Auch Menschen, die bisher noch nie an einer Depression erkrankt sind, entwickeln nun vermehrt ein depressives Stimmungstief, Antriebsarmut, Zukunftssorgen und Ängste. Die Spezialambulanz für Altersdepressionen in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Köln bietet deshalb nun erstmals betroffenen Patienten mit Depressionen ab dem 60. Lebensjahr die Möglichkeit einer Videosprechstunde an. Dadurch können Betroffene, die eine längere Anfahrt zur Uniklinik Köln haben oder aus gesundheitlichen Gründen den Weg in die Klinik scheuen, die Behandlungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen.  Ebenso können auch Patienten aus anderen Fachgebieten der Uniklinik Köln dieses Angebot in Anspruch nehmen. Es soll helfen gerade in dieser schweren Zeit möglichst viele ältere Menschen mit Depressionen erreicht und frühzeitig behandelt werden.

Depressionen im höheren Lebensalter unterscheiden sich oftmals in ihrer Ausprägung und ihrem Verlauf von depressiven Erkrankungen bei jüngeren Patienten. Sie bleiben deshalb oft unerkannt und werden in vielen Fällen erst spät oder sogar gar nicht behandelt. Die Altersdepression geht zudem mit einem erhöhten Risiko einher, eine Demenz zu entwickeln. Eine frühzeitige Diagnostik und Behandlung der Altersdepression ist daher auch im Hinblick auf die Prävention neurodegenerativer Erkrankungen besonders relevant. Die 2018 eingerichtete Spezialambulanz für Altersdepressionen verbindet die Diagnostik der Erkrankung und verschiedene Therapiemöglichkeiten mit der Möglichkeit, an wissenschaftlichen Studien zur Erforschung von Grundlagen und Therapieoptionen teilzunehmen.  

Für weitere Informationen kann die Kontaktaufnahme erfolgen über:

Email:  altersdepression@uk-koeln.de.

Persönliche Termine können vereinbart werden über Telefon: 0221 478-3377.

Nach oben scrollen