Spezialambulanz für Altersdepression

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Köln bietet Patientinnen und Patienten mit Depressionen im höheren Lebensalter (über 60 Jahre) einen umfassenden Behandlungsansatz an. In der Spezialambulanz für Altersdepression erfolgt eine ausführliche Diagnostik. Anschließend werden verschiedene Therapieoptionen angeboten. Es werden alle Arten von depressiven Erkrankungen im höheren Lebensalter behandelt. Wir fühlen uns besonders für Patienten zuständig, die an den Symptomen einer unipolaren Depression im Alter über 60 Jahre leiden.

Depressionen im höheren Alter

Depressionen zählen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter. Sie gehen mit einer reduzierten Lebensqualität und deutlichen Einschränkungen im Alltag einher. Die Altersdepression stellt keinen normalen Alterungsprozess dar, sondern ist eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung. Leider bleibt sie oft unerkannt und über viele Jahre nicht ausreichend behandelt. Körperliche Begleiterkrankungen und die Einnahme von Medikamenten im höheren Alter sind häufig. Deshalb ist die ausführliche und sorgfältige Diagnostik besonders bedeutend. Depressionen im Alter sind behandelbar. Eine adäquate Therapie der depressiven Erkrankung verbessert die Lebensqualität der Patienten wesentlich.

Behandlungsbausteine

Die Spezialambulanz für Altersdepression beinhaltet folgende Behandlungsbausteine:

  • Diagnostik (psychiatrische, neuropsychologische, organische Differentialdiagnostik)
  • Beratung und Aufklärung über die Erkrankung (Psychoedukation)
  • Therapieplanung (ambulante oder stationäre Depressionsbehandlung)
  • Psychopharmakologische Behandlung
  • Krisenintervention und supportive Psychotherapie
  • Unterstützung bei der Suche nach ambulanter Psychotherapie
  • Langfristige psychiatrische Begleitung mit regelmäßigen ärztlichen Terminen
  • Bei Therapieresistenz Vermittlung zu weiteren Angeboten der Klinik z.B. Elektrokonvulsionstherapie (EKT), stationärer oder teilstationärer Aufnahme
  • Möglichkeit der Teilnahme an wissenschaftlichen Studien

Die individuellen Ziele und Therapiemaßnahmen werden mit Ihnen gemeinsam entwickelt.

Die Kosten der Behandlung werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Organisatorischer Ablauf

Nach Terminabsprache in unserer Institutsambulanz findet ein ausführliches Erstgespräch mit diagnostischer Abklärung Ihrer Beschwerden statt. Im Rahmen dieser Untersuchung durch spezialisierte Ärzte können Ihre Beschwerden eingeordnet und gegen andere Erkrankungen abgegrenzt werden. Die Untersuchung umfasst eine sorgfältige Anamneseerhebung und psychiatrische Befunderhebung. Bei entsprechender Indikation kann eine neuropsychologische Testung helfen, Konzentrationsstörungen im Rahmen der Depression von einem altersbedingten Abbau der geistigen Fähigkeiten abzugrenzen.

Zur Vorbereitung der Diagnostik und Behandlung bitten wir Sie, folgende Unterlagen bei ihrem ersten Termin mitzubringen:

  • Aktueller Behandlungsbericht (fachärztlich oder hausärztlich), aus der die psychiatrische Diagnose, aktuelle und frühere Krankheitsepisoden, körperliche Vorerkrankungen hervorgehen.
  • Liste Ihrer aktuellen und bisherigen Medikamente (nach Möglichkeit mit Dosishöhe und Dauer).
  • weitere bereits vorliegende Vorbefunde (z.B. aktuelle Laborwerte, EKG, cerebrales CT oder MRT).

Bei Vorliegen der Diagnose Depression erfolgt die Aufklärung über die Erkrankung. Wir beraten Sie über medikamentöse und psychotherapeutische Behandlungsoptionen. Sollte eine bisherige Unwirksamkeit einer antidepressiven Therapie vorliegen, werden potentielle Ursachen untersucht.

Nach der Diagnostik wird mit Ihnen gemeinsam eine Behandlungsstrategie entwickelt und die Therapieplanung durchgeführt. Bei der Behandlung der Depression kommen in unserer Klinik verschiedene Ansätze gemäß wissenschaftlicher Leitlinien für die Behandlung der Depression zur Anwendung.

Terminabsprache

Sprechzeiten: Montag - Donnerstag 13:30 - 15:30 Uhr
Telefon +49 221 478-3377
Telefax +49 221 478-6605
E-Mail altersdepression@uk-koeln.de

Bitte bringen Sie zu Ihrem Erstgespräch folgende Unterlagen mit:

  • Krankenkassenkarte
  • alle verfügbaren Vorbefunde (Berichte über Krankenhausaufenthalte oder körperliche Untersuchungen z.B. EKG, Blutuntersuchungen, MRT etc.)

Ärztliche Ansprechparterin

Dr. Dipl.-Psych. Forugh Salimi Dafsari
E-Mail forugh.salimi-dafsari@uk-koeln.de

Nach oben scrollen