Bewegungs- und Sporttherapie

Bewegungs- und Sporttherapie in der Psychiatrie bietet Patienten die Möglichkeit ihr körperliches und psychisches Befinden zu verbessern und zur Prophylaxe künftiger Störungen Risikofaktoren zu vermindern.

Sport- und Bewegungstherapie folgt somit dem biopsychosozialen Ansatz, in dem der Lebenshintergrund des Einzelnen, die umgebungsbezogenen und die personenbezogenen Faktoren einbezogen werden.

Ziele der Bewegungs- und Sporttherapie in der Psychiatrie

Bewegungstherapie spricht als ganzheitliche Methode den menschlichen Organismus nicht nur auf einer körperlichen (organischen, sensomotorischen), sondern auch auf einer sozialen und emotionalen sowie geistigen (kognitiven) Ebene an.

Funktionell-organische Ebene:

  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Aktivierung des Organismus – Tonisierung der schlaffen Muskulatur
  • Entspannung – Lösung
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • Gewichtsstabilisierung

Sozio-emotionale Ebene:

  • Förderung der Beziehung zu sich selbst und zu anderen
  • Erfahrungen mit Vertrauen und Verantwortung machen
  • sich abgrenzen und öffnen; Umgang mit Nähe und Distanz
  • Erfahrungen mit Körper- und Bewegungsausdruck sammeln
  • Selbsteinschätzung über Kontaktaufnahme; Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Lernen von Regeln/Spielregeln; Erfahren von Struktur

Sensomotorische Ebene:

  • Atmung und Bewegung als harmonisches Zusammenspiel erleben
  • Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein erwerben durch Erfahrung von Zuhausesein im eigenen Körper
  • den eigenen Leib erspüren und wahrnehmen

Integration und Erfahrung auf der kognitiven Ebene:

  • Zusammenhänge von körperlicher Befindlichkeit und psychischen Ereignissen erfahren
  • Anregung zur Reflexion und Verbalisierung
  • realistische körperliche Selbsteinschätzung
  • Förderung eines ganzheitlichen Gesundheitsbewusstseins

Therapiemethoden

Die Bewegungs- und Sporttherapie arbeitet auf Basis des physiologischen und sportwissenschaftlichen Grundlagenwissens eingebettet in ein verhaltenstherapeutisches und psychoedukatives Gesamtkonzept.

Therapieangebote

  • Einzeltherapie mit individueller Zielsetzung

  • Gruppenangebote
    Morgenbewegung
    Sportspiele
    Gymnastik im Garten
    Ausdauergruppe
    Rückengymnastik
    Yoga
    Kraft- und Konditionstraining
    Funktionelles Krafttraining
    Pilates
    Aquatherapie
    Progressive Muskelrelaxation (PMR)
    Walking
    Bewegung und Musik

Team

Dipl.-Sportwiss. Johannes Döll
E-Mail johannes.doell@unireha-koeln.de
Telefon +49 221 478-87182

Eva Sofie Pasler, B.A. Sportwiss.
E-Mail eva-sofie.pasler@unireha-koeln.de

Nach oben scrollen