21.09.2017
Medien-Tipp

Eine Alzheimer-Erkrankung lässt sich positiv beeinflussen

Prof. Jessen im Interview auf bmbf.de

Prof. Dr. Frank Jessen, Foto: Uniklinik Köln

Demenz zählt zu den größten gesundheitlichen Herausforderungen unserer Zeit. Laut Alzheimer's Research sind weltweit bereits rund 47 Millionen Menschen betroffen - bis 2050 ist mit bis zu 130 Millionen Erkrankten zu rechnen. Prof. Dr. Frank Jessen, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Uniklinik Köln, spricht im Interview auf der Internetseite des Bundesforschungsministeriums über Möglichkeiten der Früherkennung und Prävention. 

Beitrag zum Nachlesen

Nach oben scrollen