Spezialambulanz Zwangserkrankungen

Patienten mit Zwangserkrankungen erfahren nicht selten eine massive Einschränkung ihrer Lebensqualität. Gleichwohl ist für Betroffene die Störung häufig mit großen Schamgefühlen besetzt, sodass die entsprechenden Versorgungsstrukturen erst sehr spät oder teilweise gar nicht aufgesucht werden. Im Durchschnitt vergehen deshalb zwischen dem ersten Auftreten der Symptome und der korrekten Diagnosestellung 17 Jahre. Dabei stellen Zwangserkrankungen mit einer mittleren Prävalenz von 2,5% eine der häufigsten psychischen Erkrankungen dar.

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich schon seit vielen Jahren intensiv mit Zwangserkrankungen und Erkrankungen aus dem Zwangsspektrum, inklusive Tic-Störungen und dem Tourette-Syndrom. Um die daraus erwachsene Expertise einer größeren Gruppe von Patienten zur Verfügung zu stellen, haben wir eine Spezialambulanz für Zwangserkrankungen eingerichtet. Eine Vorstellung dauert in der Regel etwa 60 Minuten. Unser Ziel ist es, nicht nur die korrekte Diagnose zu stellen, sondern auch umfassend zu allen Aspekten der Erkrankung einschließlich der Behandlungsmöglichkeiten zu beraten.

Als Team aus Psychologen und Ärzten realisieren wir folgende Angebote:

  • Umfassende klinische Diagnostik
  • Beratung und Aufklärung über die Erkrankung (Psychoedukation)
  • Therapieplanung /-beratung
  • Indikationsprüfung für die transkranielle Magnetstimulation
  • Indikationsprüfung für die tiefe Hirnstimulation (in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie)
  • Möglichkeit der Teilnahme an wissenschaftlichen Studien

Terminvereinbarung

Montag - Freitag 08:00 - 16:00 Uhr
Telefon +49 221 478-87291

Bitte bringen Sie zu Ihrem Gespräch folgende Unterlagen mit:

  • Überweisung von einem niedergelassenen Psychiater, Neurologen oder Nervenarzt
  • Aktueller Behandlungsbericht (fachärztlich oder hausärztlich), aus der die psychiatrische Diagnose, aktuelle und frühere Krankheitsepisoden, körperliche Vorerkrankungen hervorgehen
  • Liste Ihrer aktuellen und bisherigen Medikamente (nach Möglichkeit mit Dosishöhe und Dauer)
  • alle relevanten Vorbefunde

Leitung:
Dr. Sina Kohl

Nach oben scrollen